Wir stellen uns vor

Der Verein „EINE SCHULE FÜR ALLE in Bayern e.V.“

Der Verein „EINE SCHULE FÜR ALLE in Bayern e.V.“ ist ein Zusammenschluss von Eltern, Lehrern und anderen Interessierten, die unsere öffentlichen Schulen verändern möchten.

Unser oberstes Ziel ist die Etablierung einer neuen Lernkultur sowie die Entwicklung von Gemeinschaftsschulen in Bayern.

Angesichts des starren bayerischen Schulwesens streben wir zunächst die Durchsetzung von Modellschulen an.

0%
für längeres gemeinsames Lernen
Mehr darüber erfahren
0 Mio.
Nachhilfeindustrie in Deutschland
Mehr darüber erfahren
0
Sitzenbleiber in Bayern
Mehr darüber erfahren

WERDE AKTIV

AKTUELLE TERMINE

#fridaysforfuture

Unser Statement dazu

Eine Schule für Alle in Bayern e.V. unterstützt die #fridaysforfuture Bewegung und begrüßt ausdrücklich das politische und demokratische Engagement der Schüler*innen, die ein Recht auf die Mitgestaltung ihrer Zukunft haben, und sieht diese Bewegung als Aufbruch zu hin zu einem demokratischeren Schulsystem auf Augenhöhe.

Kinder, die heute eingeschult werden, gehen im Jahr 2080 in Rente. Welche Bildung werden sie für ihr Leben brauchen? Was müssen sie wissen, und was müssen sie können? Welche Herausforderungen werden sie in ihrem Zusammenleben meistern müssen und welche in ihrem Berufsleben? Kinder lernen heute nahezu das Gleiche in der Schule wie die Generation ihrer Eltern und Großeltern.

Dabei steht unsere Welt vor einer Reihe von Herausforderungen, wie z.B. der Digitalisierung, die erstmal unglaublich viele Arbeitsplätze schlucken wird, dem Klimawandel und einer immer bunter werdenden Gesellschaft. Es wird in 20, 30 Jahren Berufe geben, die wir heute noch gar nicht kennen. Deshalb müssen wir die Erwachsenen von Morgen dazu befähigen, sich der Themen anzunehmen.

Unserer Meinung nach kommt es in Zukunft auf tolerante, kreative, emphatische, soziale und aus sich heraus motivierte Menschen an, die unser Schulsystem derzeit nicht ausbildet. Wie auch? Es stammt aus dem 19. Jahrhundert und wurde samt Ausbildung der Lehrkräfte seit dem nicht wesentlich verändert.

#wirüberuns

Positionierung

Der Verein wurde im Mai 2008 von bildungspolitisch interessierten, engagierten Privatpersonen gegründet, ist parteipolitisch unabhängig und auch sonst keiner Organisation Rechenschaft schuldig. Unser Verein steht auf dem Boden des Grundgesetztes und wendet sich strikt gegen Rassismus, Diskriminierung, Ausgrenzung und demokratiefeindliches Gedankengut.

Wir setzen uns in unserem Verein für eine grundlegende Änderung des Regelschulsystems ein, mit dem Ziel, auch in Bayern als letztes Bundesland flächendeckend Gemeinschaftsschulen zu etablieren. Dies zieht nicht nur Kritik, sondern auch konstruktive Arbeit nach sich. In diesem Sinne ist jeder willkommen, uns dabei aktiv zu unterstützen, z. B. bei der Organisation von Filmabenden, Diskussionsrunden, Demonstrationen, Vorträgen, Workshops etc.

Wir setzen auch auf das Gespräch mit Politiker*innen und demokratischen Parteien sowie Vereinen, Gewerkschaften und Verbänden, die unsere Ziele teilen oder ihnen offen gegenüberstehen. Damit ist die bestehende freiheitlich-demokratische Grundordnung die Voraussetzung für unsere Arbeit. Es ist daher nicht unser Ziel, gegen eine vermeintliche Diktatur oder eine vermeintliche staatliche Unterdrückung zu kämpfen – auch wenn unsere Kritik am Schulsystem in Teilen von grundsätzlicher Natur ist. Wir sind auch nicht politikverdrossen, sondern glauben an den langfristigen Erfolg demokratisch-zivilgesellschaftlichen Engagements. Die Einführung der Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg bestätigt diese Sichtweise beispielhaft.