Film- und Vortragsabende

Wir kommen mit diesen Filmen und Vorträgen kostenfrei in Deine Einrichtung (z.B. Schule, Kindergarten, Hort, …):

Als Auftakt zeigen wir einen Film über gelingende Schulen, in denen SchülerInnen individuell lernen und dadurch nicht nur größere Lernerfolge erzielen, sondern auch selbständiger und motivierter an das eigene Lernen herangehen.
Es handelt sich um einen Zusammenschnitt von Reinhard Kahls ‚Treibhäuser der Zukunft‘ und Individualisierung.
Ihr könnt Euch hier –> einen Trailer ansehen.

Im Anschluss an den Film sprechen wir über Umsetzungsmöglichkeiten und über die jetzige Schulsituation in Bayern.

Folgende Fragestellungen können u.a. diskutiert werden.

  • Wie sollte guter Unterricht heute aussehen?
  • MĂĽssen wir unsere Schulen von Grund erneuern?
  • Welche Veränderungen können wir hier und heute erreichen?
  • Wie haben sich andere Schule auf den Weg gemacht ihre Schule zu verändern?

Auf Wunsch bringen wir gerne das Equipment mit und moderieren den Abend.

So könnte Euer Flyer für den Film- und Informationsabend aussehen:

Als Auftakt zeigen wir den Filmvortrag von Remo Largo zum Thema ‚Was bestimmt den Lernerfolg’. Seit Jahren diskutieren Politiker, Fachleute und Eltern darüber, welche Schulform die beste für unsere Kinder ist. Aus den Augen verloren haben sie dabei die Schüler selbst, ihre Individualität, ihre unterschiedliche Entwicklung – und ihre Motivation, die den Schulerfolg maßgeblich bestimmt

Im Anschluss an den Filmvortrag diskutieren wir z.B. ĂĽber folgende Fragestellungen:

  • Wie können wir die SchĂĽler/Kinder ins Zentrum ihrer BedĂĽrfnisse rĂĽcken?
  • Welche Verantwortung haben Schulen, Eltern, LehrerInnen dabei?
  • Können wir unsere Kinder im jetzigen Schulsystem individuell fördern?

Auf Wunsch bringen wir gerne das Equipment mit und moderieren den Abend.

So könnte Euer Flyer für den Film- und Informationsabend aussehen:

Als Auftakt zeigen wir den Filmvortrag von Ursula Leppert zum Thema ‚Sinn und Unsinn von Notengebung’. Mit der Forderung nach kindgerechtem Unterricht unter Beibehaltung der Ziffernnoten wollen Eltern etwas, was es nicht gibt. Individuelles Lernen schließt Notengebung aus. Denn Noten verlangen gerade gleichschrittiges Lernen, wenn am Tag X alle der gleichen Prüfung unterworfen und an einer gleichen Notennorm gemessen werden.

Ursula Leppert ist GrĂĽndungs- und Ehrenmitglied unseres Vereins. Sie war Lehrerin an einem Gymnasium und der Willy-Brandt-Gesamtschule in MĂĽnchen. Sie ist Autorin des Buches ICH HAB EINE EINS! UND DU? – VON DER NOTENLĂśGE ZUR PRAXIS EINER BESSEREN LERNKULTUR.

Auf Wunsch bringen wir gerne das Equipment mit und moderieren den Abend.

So könnte Euer Flyer für den Film- und Informationsabend aussehen:

Im Film „AUGENHĂ–HEmachtSchule“, der am 28.09.2018 in Köln Premiere hatte, zeigen fĂĽnf staatliche, zwei freie und eine Montessori-Schule, wie Lernen und Mitgestaltung auf AUGENHĂ–HE heute schon erlebt werden kann. Es handelt sich um lebendige Beispiele unterschiedlichster Schultypen aus ganz Deutschland.

Waldparkschule Heidelberg, Freie Dorfschule Lübeck, Sekundarschule Jülich, Drachenschule Odenwald, Gymnasium Hoheluft, Heliosschule Köln (Primarstufe), Jenaplanschule Jena, Montessori-Schule Dietramszell (Erzählreihenfolge im Film)

„Wir wissen nicht, wie es in 20 Jahren in der Berufswelt aussehen wird, aber unsere SchĂĽler werden in der Lage sein, sich darauf einlassen zu können und sich das selber zu erarbeiten.“ Tinka MĂĽller, Lehrerin an der Sekundarschule JĂĽlich.

Wie kann also Schule im 21. Jahrhundert gelingen? Wir wollen den Film mit Euch gemeinsam ansehen, dann miteinander ins Gespräch kommen, und gemeinsam vor Ort darüber reden, wie man Schule neu denken kann.

Auf Wunsch bringen wir gerne das Equipment mit und moderieren den Abend.

So könnte Euer Flyer für den Film- und Informationsabend aussehen:

„Ein Unterricht im Gleichschritt für alle, egal wie gut ich mich vorbereite und wie viel Kraft und Energie ich aufwende – immer fallen einige SchülerInnen schon in den ersten vier Grundschuljahren aus dem System. Uns LehrerInnen zermürbt das Gefühl, nicht zu genügen. Es macht uns krank. Deshalb habe ich meinen Unterricht verändert.“ – Willa Kurmann

Willa Kurmann erläutert, wie sich an einer staatlichen Grundschule eine andere Lernkultur etablieren lässt, in der Kinder individuell gefördert werden.

Willa Kurmann war bis zu Ihrer Pensionierung 2018 Grundschullehrerin in MĂĽnchen und ist GrĂĽndungsmitglied im Verein eine Schule fĂĽr Alle in Bayern e.V.

Carl Mirwald spricht darüber, wie man junge Erwachsene bei ihrer selbständigen Lernorganisation und Motivation unterstützen kann und wie SchülerInnen zum Abschlusszeugnis nicht nur Wissen, sondern Lebenskompetenzen erwerben können.
Carl Mirwald ist pädagogischer Schulleiter der MOS (Montessori Oberschule) München und Mitgründer des Vereins Eine Schule für Alle in Bayern e.V.

Die MOS MĂĽnchen war 2018 fĂĽr den Deutschen Schulpreis nominiert.

Wir bieten den kostenfreien Vortrag von Willa Kurmann und Carl Mirwald sowohl einzeln als auch gemeinsam an.

Auf Wunsch bringen wir gerne das Equipment mit und moderieren den Abend.

So könnte Euer Flyer für den Film- und Informationsabend aussehen:

Das Einzige, was Du dafür tun musst, ist einen Termin in Deiner Einrichtung abzusprechen oder einen geeigneten Raum in der Umgebung zu finden. Um alles andere kümmern wir uns gerne! Wir machen kostenfrei das Layout für die Ankündigungs-Flyer, stellen bei Bedarf die nötige Technik, übernehmen die Moderation der Diskussion und stellen Infomaterial zur Verfügung.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Veranstaltung über den Elternbeirat Deiner Einrichtung läuft. Auch wie der Abend inhaltlich abläuft kann natürlich individuell vereinbart werden.

Kontaktiere uns bei Interesse – wir besprechen folgende Themen:

  • Welcher Film bzw. welcher Vortrag ist geeignet
  • in welcher Einrichtung
  • zu welchem Zeitpunkt
  • fĂĽr eine geschlossen Gruppe oder offene Veranstaltung

Wir unterstĂĽtzen Euch bei der Bewerbung der Veranstaltung.

Wir kommen kostenfrei in Deine Einrichtung.

Wir bringen das Equipment mit.

Wir moderieren den anschlieĂźenden Austausch.

Unser Angebot ist nicht auf eine Veranstaltung begrenzt. Wir können gerne mit Dir/Euch eine Veranstaltungsreihe durchführen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, wenn wir es von der Anfahrt ermöglichen können.

Unser Hauptwirkungskreis ist in und um München, sprich uns aber gerne an, wenn Du innerhalb Bayerns ebenfalls eine Veranstaltung organisieren möchtest.

Die Filme können wir auch außerhalb Bayerns (als DVD, Einzelexemplare) zur Verfügung stellen.

Hier könnt Ihr unseren Flyer herunterladen >> >>

Und so erreichst Du uns: E-Mail an info@eine-schule.de