Aktuelles

  • Wir freuen uns über weitere Interessierte, Eltern und LehrerInnen, die unsere öffentlichen Schulen verändern wollen.  Unser nächstes offenes Treffen ist am Montag, den 03. Juni 2019 ab 19 Uhr im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof, Giesinger Bahnhofplatz 1, München, Kurt-Mahler-Saal. Wir werden dieses Mal das Thema 'Übertritt in Bayern' als Hauptthema wählen. Prof. Michael Zehetleitner von der Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt wird dazu einen Impulsvortrag halten. --> Weitere Informationen zur Veranstaltung und unsere aktuelle Pressemitteilung findet Ihr hier. Gerne dazu kommen, bei Fragen E-Mail an info(at)eine-schule.de
  • Kommt uns am 25./26. Mai 2019 auf dem Streetlife-Festival in München besuchen. Wir haben dort einen Stand in der Ludwigstraße (Höhe Café an der Uni) und freuen uns auf interessante Gespräche und Euch kennenzulernen. Folgt unserem Veranstaltungshinweis auf Facebook und bleibt informiert.
  • Ebenfalls interessant das Thema Gemeinschaftsschulen, welches wir beim Treffen im April intensiver beleuchtet haben. Lest dazu eine Stellungnahme von Roland Grüttner (Mittelschuldirektor und Schulentwickler in Bayern) zu diesem Thema, anlässlich einer Veröffentlichung seitens der Herzkammer/CSU. 
  • Besucht unsere FACEBOOK-Seite, wo Ihr viele interessante Presseartikel, Links und weitere Veranstaltungen abrufen und mitdiskutieren können. 

Warum brauchen wir eine Schule für Alle?

  • damit Kinder und Jugendliche ihre persönlichen Lernwege gehen können - ohne durch Zeit- und Notendruck entmutigt zu werden

  • damit Entwicklung und Lernprozess jedes einzelnen Kindes im Mittelpunkt steht - ohne Übertrittsstress und Dramen in den Familien

  • damit durch schüleraktives Arbeiten nachhaltiges und vernetztes Lernen möglich wird - anstatt frontaler Belehrung und Bulimiepauken für die nächste Prüfung 
  • damit jedes Kind seine Potenziale entfalten kann - anstatt durch Einheitsunterricht im Gleichschritt über- oder unterfordert zu sein
  • damit Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen inklusive Schulen besuchen können - anstatt ausgesondert zu werden
  • damit in Ganztagsschulen allen Kindern eine anregungsreiche Umgebung und individuelle Förderung zu Gute kommt - ohne Zusatzausgaben für Nachhilfe